Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit. (Karl Valentin)

rothko_redorange_lImmer wieder begegnen wir Kunst und wissen nichts mit ihr anzufangen. Mit Kunst anfangen zu können – das lässt sich lernen. Zugangsweisen zur Kunst zu entwickeln, Freude an ihr zu entzünden ist der Ansatzpunkt einer Arbeit, die sich im gewöhnlich Jargon wohl als Kunstvermittlung beschreiben ließe.

Doch nicht wir wollen Kunst vermitteln, vielmehr wollen wir Fähigkeiten wecken, dass Kunst und der künstlerische Prozess selbst zum Erlebnis wird – um schließlich langsam aus Kunst-Erleben, Kunst-Verstehen wachsen zu lassen.

Dies kann in ganz unterschiedlichen Formen gelingen:

  • Geführte Kunstbetrachtungen in Museen und im öffentlichen Raum
  • In eigenem künstlerischen Schaffen
  • in der hohen Kunst der Gemeinschaftsbildung

 

„Das Bild besteht nicht in dem allein, was als Gemälde, als Pigment und Struktur vor Augen steht. Es entsteht und kommt zu Bewusstsein nur im schöpferischen Prozess des Anschauens“ (Michael Bockemühl)